MENU

Eine Fülle an Rennsporterfahrung beim Fahrwerkskurs in der Bott Akademie

1. März 2017

Der eintägige Fahrwerkskurs stiess auf sehr grosses Interesse und war ein voller Erfolg. Über 70 TeilehmerInnen, darunter erfreulicherweise auch drei Frauen aus dem Rennsport, nahmen letzten Samstag an der Veranstaltung in der Bott Akademie in Döttingen/AG teil.

Der schon seit Jahrzehnten traditionelle Fahrwerkskurs der Ecurie Basilisk wurde dieses Jahr durch die RacingFuel Academy in Partnerschaft mit dem ältesten Automobilrennsportclub der Schweiz ausgeschrieben. Bott Schweiz AG als Promotor stellte mit seinen Montagehallen und den Bott Akademie-Seminarräumen die dazu prädestinierten Lokalitäten zur Verfugung.

Die Veranstaltung richtete sich an Fahrer von historischen und modernen Rennfahrzeugen sowie deren Teammitglieder. Eine optimale Vorbereitung des Rennfahrzeuges und des Fahrers ist vermehrt auch für Hobby- und Amateurrennfahrer von grösserer Bedeutung.

Eingestimmt wurden die Teilnehmer von einem eindrücklichen Referat aus den Luften…
Peter Bruns, Militärpilot und Oberst i. Gst. veranschaulichte die vielen Parallelen zwischen einem Kampfjetpiloten und einem Rennfahrer. Anschliessend stand der ganze Tag unter dem Motto „Erfolg im Rennsport ergibt sich nur durch optimale Vorbereitung/Abstimmung von Mensch und Maschine“.

Markus Hotz, Otmar Keller, Yannick Mettler, Antonio Perdicchia, Dario Pergolini und Othmar Welti - alles bekannte Persönlichkeiten aus dem Rennsport - vermittelten in Theorie und Praxis die Themen „Rennfahrer“, „Rennvorbereitung/Fitness“, „Fahrzeugeinstellungen“, „Hilfsmittel“ und „Datenanalysen“.Das vermittelte Wissen mit Tipps und Tricks des Referententeams durften die TeilnehmerInnen am Schluss der Veranstaltung zusammengefasst in einer Dokumentation nach Hause mitnehmen.

Die Organisatoren planen, weitere Kursveranstaltungen rund um die Themen „Streckenvorbereitung/ Simulationen“, „Ernährung“, „Physische/mentale Vorbereitung“ und „Analysen“ auszuschreiben.